Pauline News 2019/3

Sehr geehrte Leserinnen und Leser der PaulineNews,

mit großen Schritten nähern wir uns dem Ende eines ereignisreichen Jahres. In unserer letzten 2019 erscheinenden Ausgabe der Pauline-News wollen wir einige Themen, die uns besonders bewegt haben, noch einmal in den Fokus stellen. Auch wenn sich durch die neue, zum 1. Januar 2020 zu vollziehende Änderung der Rechtsform und die damit verbundene Ausgliederung des Krankenhausbetriebs in eine gemeinnützige Gesellschaft mit beschränkter Haftung (gGmbH) im betrieblichen Alltag für die meisten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nichts ändert, so ist der Schritt doch wichtig für unsere langfristigen Planungen. Die künftige Geschäftsführerin Birgit Drischmann wird darauf näher eingehen.

Den Jahresrückblick wird der künftige Geschäftsführer und Chefarzt PD Dr. Manfred Hummel präsentieren, in diesem Jahr zum letzten Mal in der gewohnten Form. In der Pflege bleibt es spannend. Personaluntergrenzen, Zeitarbeit, Ausbildung, Finanzierung – Themen, die uns in dieser Ausgabe beschäftigen, werden mit Sicherheit im neuen Jahr nicht von der Tagesordnung verschwinden.

Das Paulinenkrankenhaus wird – außer den Häusern in universitärer bzw. städtischer Trägerschaft – künftig eine von drei Berliner Kliniken sein, die in der Vergütung den TVÖD anwenden. Dies ist ein wichtiger Fortschritt bei der Gestaltung einer attraktiven und wettbewerbsfähigen Tariftabelle. Das Paulinenkrankenhaus als Arbeitgeber steht seinen Beschäftigten gegenüber im Wort und wird dieses Versprechen einlösen.

Wir möchten Sie, liebe Leserinnen und Leser, natürlich auch auf die Weihnachtszeit einstimmen.
Lassen Sie sich überraschen und genießen Sie den Jahresausklang!

Matthias Düker

Zurück